06897 / 56 83 93
Feuchte Wände? Nasse Keller? Sie haben das Problem, wir haben die Lösung!

Bauwerksabdichtung

Eine professionelle Bauwerksabdichtung schützt die Gebäudesubstanz

Tritt im erdberührten Bereich eines Bauwerks Feuchtigkeit ein, ist eine professionelle Bauwerksabdichtung erforderlich, um das Mauerwerk und die Bausubstanz dauerhaft zu erhalten. Besonders betroffen sind etwa Sandstein- und Bruchstein- sowie ältere Gebäude, bei denen es aufgrund der fehlenden Abdichtung besonders häufig zur Feuchtigkeitsbildung kommt.

Die Bauwerksabdichtung dient nicht nur zur Beseitigung der Feuchtigkeit, sondern dient auch dem Werterhalt des Gebäudes. Denn langfristig drohen hier gravierende Schäden an der Bausubstanz und Schimmelbefall. Durch die Abdichtung werden die Poren des Mauerwerks verdichtet und eintretendes Wasser so abgewiesen. Eine nachträgliche Bauwerksabdichtung ist besonders häufig bei alten oder historischen Gebäuden erforderlich, die keine modernen Abdichtungsstandards erfüllen.

Die Bauwerksabdichtung erfolgt in mehreren Schritten


Horizontalsperre gegen aufsteigende Feuchtigkeit

Waagerechte Bohrlochkette nach baulichen Gegebenheiten anlegen. Lochabstand ca. 12 cm, Lochdurchmesser 30 mm, Bohrlochneigung ca. 30°.

Bohrlöcher - je nach Saugfähigkeit - mehrfach mit Kiesol füllen (Regelfall 3x).

Alternativ: Kiesol Fülleinrichtung anbringen und Bohrlöcher füllen.

Anschließend mit Bohrlochsuspension schließen (für A und B).

Alternativ: Mauerwerk-Injektion mit Kiesol per Leichtdruckpacker (wiederverwendbar).

Anschließend Flächen mit Kiesol und Sulfatexschlämme abdichten.


Ablaufschema einer Mauerwerkinstandsetzung von innen

Altputz vollständig, minestens aber 80 cm über dem oberen Zerstörungs-/Feuchtigkeitsrand entfernen. Schadhafte Fugen 2 cm tief auskratzen.

Grundierung des vorbereiteten Untergrundes mit Kiesol 1:1 mit Wasser. Stark saugende Untergründe sind vorzunässen.

Während der Kiesol-Reaktionszeit wird die Remmers Sulfatexschlämme aufgebracht.

In die frische Haftbrücke wird der Remmers Dichtspachtel eingebracht.

Nach 24 Stunden wird der Sanierputz alt-weiß aufgebracht.

Der Sanierputz muss nach dem Ansteifen mit einem Schwammbrett und wenig Wasser abgerieben oder rabortiert und mit Feinputz überarbeitet werden.

Bauwerksabdichtung zum Schutz der Gebäudesubstanz

Die Bauwerksabdichtung dient nicht nur zur Beseitigung der Feuchtigkeit, sondern dient auch dem Werterhalt des Gebäudes. Bei der Abdichtung von Kellern und Wohnräumen sind wir seid mehr als 50 Jahren Ihr kompetenter Partner im Saarland und ganz Deutschland.

ISOTAN Maler-, Stuck- und Verputz GmbH
Bruchwiesenstraße 40
66280 Sulzbach
06897 / 56 83 93
06897 / 56 83 94